Presse-Echo

Gurtkampagne „hat's geklickt?“

Trucktournee über deutsche Rasthöfe gestartet.

Hannover, 22. Oktober 2002 (DVR) – Mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Sigmar Gabriel startete der DVR am 22. Oktober 2002 auf dem Truckstop Schwarmstedt an der A 7 bei Hannover die Trucktournee der Gurtkampagne „Hat´s geklickt?“. Der Ministerpräsident begrüßte die Initiative des DVR und seiner Kooperationspartner. Nicht angegurtete Lkw-Insassen trügen ein besonders hohes Risiko, beim Unfall getötet zu werden. Die Gurtquote von nur 15 % bei den Lastwagenfahrern müsse deutlich erhöht werden, so der Ministerpräsident. Die Informations kampagne „Hat´s geklickt?“ sei eine positive Initiative, um dieses Ziel zu erreichen.

Der DVR betonte, dass die Gründe der Fahrer für die Ablehnung des Sicherheitsgurtes vielfältig seien. Die meisten Fahrer halten den Gurt schlichtweg für unbequem. Diesen Argumenten setze die Kampagne gezielt Gegenargumente aus Sicht der Unfallforschung entgegen. Mit Plakataktionen, Filmbeiträgen einem Wettbewerb und Veranstaltungen werde bundesweit auf die Vorteile des Gurts aufmerksam gemacht. Ein Aktionsaufkleber werde an die Lkw-Fahrer verteilt. Wer den Aufkleber am Lkw nutze, und sich anschnalle, könne an einer großen Verlosung teilnehmen. Auf Rast- und Autohöfen entlang den Autobahnen werde der Info-Truck Informationen direkt zu den Fahrern bringen. Mit einem neu konstruierten Lkw-Gurtschlitten können die Fahrer die Wirkung des Gurtes direkt erleben. Dabei werde die Fahrt eines Lkw simuliert.

In der Kampagne „Hat´s geklickt?" engagieren sich die folgenden Partner: der Bundesverband für Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL), die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen (BGF), der Dachverband der Berufskraftfahrerverbände (BdBV), DEKRA, VDA, VDIK, GDV, ETM-Verlag, die Berufskraftfahrer-Zeitung, die Zeitschrift „Fernfahrer", das Fernfahrermagazin „Trucker", Aral sowie die Nutzfahrzeughersteller Mercedes-Benz, MAN, Renault, IVECO, DAF, VOLVO und Scania.

zurück